Ratsinformationssystem

Beschlussvorschlag:

a)      Über die vorgebrachten Äußerungen zur öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB sowie zur Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 i.V.m. § 13 BauGB wird gemäß Abwägungsvorschlag beschlossen

b)      Die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 21 „ Industriegebiet östlicher Pfingstanger“ in der Ortschaft Dassel wird gemäß § 1 Abs. 3 und § 10 Abs. 1 BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 3.11.2017 (BGBl. I Seite 3634) sowie des § 58 Abs. 2 NKomVG vom 17.12.2010 (Nds. GVBl. S. 576) in der jeweils zuletzt geltenden Fassung als Satzung beschlossen.

 

      Der Begründung gemäß § 9 Abs. 8 BauGB wird zugestimmt.

 

 

Sachverhalt:

Im Rahmen der 2. Änderung sollen parallel zu allen anderen Plangebieten im Bereich „Gewerbegebiet Pfingstanger“ bestimmte Emissionskontingente auf Grundlage eines entsprechenden Fachgutachtens für die einzelnen Betriebs- bzw. Plangebietsflächen festgesetzt werden. Die vorgesehenen Änderungen stellen für alle dort angesiedelten Betriebe eine verbindliche Planungsgrundlage für mögliche Erweiterungsabsichten dar. Es wird darauf hingewiesen, dass alle Betriebe dem Änderungsverfahren sowie den dazu vorgeschlagenen Emissionswerten zugestimmt haben.

 

Im Zuge der durchgeführten öffentlichen Auslegung mit Beteiligung der Träger öffentlicher Belange wurden verschiedene Äußerungen vorgebracht, welche in dem als Anlage beigefügten Abwägungsvorschlag dargestellt und abgehandelt sind.

 

Die Planänderung mit vollständiger Begründung und schalltechnischem Untersuchungsbericht ist ebenfalls als Anlage beigefügt.

 

Anlagen:
1
(wie Dokument)
355,1 kB
2
(wie Dokument)
2,2 MB
3
(wie Dokument)
1,5 MB
4
(wie Dokument)
4,3 MB