Ratsinformationssystem

Sachverhalt:

Für die ehrenamtlich Tätigen im Bereich der Feuerwehr wird für bestimmte Funktionen eine Aufwandsentschädigung gewährt. In den Stadtkommandositzungen vom 01.04.2019 und 20.11.2019 wurde vom Stadtkommando vorgeschlagen, die Aufwandsentschädigungen für bestimmte Funktionen anzupassen bzw. eine zusätzliche Funktion mit einer Aufwandsentschädigung zu belegen.

 

Bei der zusätzlichen Aufwandsentschädigung handelt es sich um die Aufwandsentschädigung für eine(n) zusätzliche(n) GerätewartIn in den Ortsfeuerwehren mit mehreren Feuerwehrgerätehäusern (FWGH). Betroffen ist hier derzeit die Ortsfeuerwehr Leineturm (FWGH in Garlebsen und Olxheim) und ab 01.07.2020 noch die Ortsfeuerwehr Strodthagen mit je einem FWGH in Strodthagen und Buensen und die Ortsfeuerwehr An der Hube (FWGH in Holtershausen und Kuventhal). Hier ist derzeit nur ein€ GerätewartIn vorgesehen. Aufgrund der räumlichen Trennung der jeweiligen FWGH und Gerätschaften sollte hier jedoch ein(e) zusätzliche(r) GerätewartIn bestellt werden. Eine Erhöhung der Aufwandsentschädigungen um 10 % wurde für den Stadtbrandmeister und seinen StellvertreterInnen vom Stadtkommando vorgeschlagen.

 

Die Mehraufwendungen für die o.a. Änderungen der Aufwandsentschädigung belaufen sich auf 1.216,-- €/Jahr.

 

Finanz. Auswirkung:

Mehraufwendungen in Höhe von 1.216,-- € / Jahr.




 

Beschlussvorschlag:

Der 3. Nachtrag zur Satzung über die Entschädigung für Ehrenbeamte und sonstige ehrenamtliche Funktionsträger in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Einbeck wird in der dem Original dieser Niederschrift beigefügten Fassung beschlossen.




 

Anlagen:
1
(wie Dokument)
223,5 kB